Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite zu analysieren und stetig zu verbessern. Wenn Du fortfahrst, nehmen wir an, dass Du mit der Verwendung von Cookies auf 1truck.tv einverstanden bist. Du kannst den Analysedienst jederzeit deaktivieren. Weitere Informationen findest Du in unseren Datenschutzbedingungen.
VERSTANDEN
LIVE LIVE LIVE

Verstärkung am Flughafen Wien

Übergabe des Kranfahrzeuges am Flughafen in Wien:(v.l.n.r.): Herr Manfred Sommerer (Stellvertretender Feuerwehrkommandant),Herr Mag Julian Jäger (Vorstand Flughafen Wien AG),Herr Ing. Christian Rathmanner (Leiter Kranmontagen KUHN-Ladetechnik Achau)


Das hervorragende Verhältnis von Hubleistung zu Eigengewicht ist das besondere Merkmal des Palfinger Lkw-Ladekranes PK 135.002 TEC7-G von Kuhn Ladetechnik. Ab sofort ist der Ladekran im Einsatz bei der Betriebsfeuerwehr am Flughafen in Wien!

Der Ladekran wurde im Kuhn Krankompetenzzentrum Vöcklabruck, OÖ auf eine MAN TGS4-Achszugmaschine mit abnehmbarer Ballastpritsche aufgebaut und in der Niederlassung Achau bei Wien kundenspezifisch finalisiert.


Ein paar der beeindruckenden Features:

  • Hydraulischer Achtfachausschub am Kran und hydraulischer Sechsfachausschub am Jib mit reflektierenden Warnmarkierungen gemäß Sicherheitsvorgaben vom Flughafen Wien
  • Schlauchausrüstung Kran und Jib für den Betrieb von Zusatzgeräten
  • Rotzler Treibmatic TR 200/7 (Max. Zugkraft 200 kN) mit Ein-Strang-Betrieb und eines sonderangefertigten Transportgestelles für Winde zur schnellen Montage und Demontage am Lkw
  • Automatische Seilspannvorrichtung RTC und Seilwinden-Synchronregelung SRC
  • Modul LOAD – Erfassung der Beladung über die Fahrzeugneigung und Einbindung in das Standsicherheits Überwachungssystem
  • Aktive Schwingungsdämpfung AOS
  • P-Fold Assistenzsystem – automatisches Auseinander- und Zusammenlegen des Kranes
  • Arbeitskorb nach EN280 mit automatischer Nivellierung und Isolierung
  • Erweiterte Hydraulikanlage für Tiefladerbetrieb

Der PK 135.002 TEC7-G erreicht Reichweiten und Hubkräfte, die ihn um ein bis zwei Klassenhöher einstufen als die Bezeichnung vermuten lässt. Die einzigartigen Features garantieren maximale Standsicherheit bei unterschiedlicherBeladung und schnelle Rüstzeiten.

23.11.2021

News

Logistik-Mitarbeiter per Mausklick schulen

Spätestens seit Beginn der Pandemie ist die Organisation von Mitarbeiterschulungen kein Vergnügen mehr. Wohl dem, der sich dank digitaler Alternativen entspannt zurücklehnen kann.

Vor allem für gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsunterweisungen kommt der Organisationsaufwand jedes Jahr auf’s Neue ungelegen. Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften bereiten den Personalverantwortlichen zusätzlich Kopfzerbrechen.

Dabei kann dieser Aufwand auf ein paar Klicks reduziert werden. Mit der digitalen Schulungsplattform Spedifort können Unternehmen aus der Speditionsbranche ihre Sicherheitsunterweisungen bequem online durchführen und rechtssicher dokumentieren und zudem Quereinsteiger schnell und fundiert einarbeiten. Alle Beteiligten profitieren von der Flexibilität, die E-Learning ermöglicht: Die Schulungen sind jederzeit und auf den verschiedensten Endgeräten wie Laptop, Smartphone, Tablet oder Telematik verfügbar.

Mehr als 23.000 registrierte Nutzer, die mit Spedifort online geschult werden, und über 180.000 Kursstarts bei Spedifort bestätigen: Für E-Learning-Angebote besteht in der Logistikbranche definitiv Bedarf.

Werfen Sie gerne einen Blick in unsere Broschüre „E-Learning auf Knopfdruck“ und lernen Sie anhand von Erfahrungsberichten und statistischen Auswertungen die zahlreichen Vorteile von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung kennen.

DAS MAGAZIN FÜR TRANSPORT MANAGER

1TRUCK – Das Truck of the Year Magazin!

Werkverkehr, Transportunternehmen, Logistiker, Speditionen, Busunternehmen - sie alle haben Ladung zu managen und Personen zu bewegen.

Genau für diese Spezialisten, die ihren Fuhrpark effizient organisieren müssen, ist 1TRUCK das perfekte Informationsmedium.

Mediadaten

Bestellung / Abo